<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>
Die meisten Lehrer hätten kein Problem mit E-Books im Unterricht
01.02.2016
Die meisten Lehrer würden gerne elektronische Bücher als Lehrmaterial verwenden. Wesentliche Vorteil am vom E-Book sind die zahlreichen Zusatzfunktionen wie Notizen und Übersetzungen. Nur jeder siebte Lehrer bevorzugt die sinnliche Wahrnehmung von Papier.
Fast 60 Prozent der Einkäufe werden online abgeschlossen
28.01.2016
Der digitale Wandel hat schon längst den B2B-Vertrieb erreicht. Mehr als 60 Prozent der Einkaufsprozesse finden online statt.
Im Wege der Digitalisierung wollen die Unternehmen nicht mehr nur reine IT-Nerds einstellen
28.01.2016
In Zukunft erwarten über 70 Prozent der digitalisierten Unternehmen von ihren Mitarbeitern ein gewisses IT-Fachwissen. Zudem werden die sozialen Kompetenzen immer wichtiger, so eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW).
Die Probleme beim Verschlüsseln von E-Mails sind immer noch akut
21.01.2016
Viele Internet-Nutzer finden, das die Verschlüsselung von E-Mails heute immer noch zu aufwändig ist. Gerade einmal 15 Prozent der Nutzer verschlüsseln ihre E-Mails. Die Kryptografie-Angebote der Online-Dienste werden im Sortiment immer breiter.
E-Government: Mehr als die Hälfte der deutschen Unternehmen halten es für einen sehr wichtigen Faktor
21.01.2016
Mehr als  60 Prozent der deutschen Unternehmen sind der Ansicht, dass das E-Government in Zukunft ein sehr wichtiger Faktor sein wird.
Aufgepasst beim Datentransfers in den USA
19.01.2016
Als Folge des Safe-Harbour Urteil mussten sich viele Firmen in den USA bei der Datenübermittlung umstellen. Fraglich ist allerdings welche Unternehmen von der Safe-Harbour Entscheidung wirklich betroffen sind und wie eine mögliche Reaktion darauf aussehen könnte.
Energieinvestitionen werden sich in den Schwellenändern verdoppeln
19.01.2016
Bis 2040 könnten die Investitionen auf dem Energiesektor auf knapp 500 Milliarden US-Dollar jährlich ansteigen. Die Studie von Bain legt den Unternehmen acht wesentliche Faktoren für eine erfolgreiche Umsetzung nahe. Der Sektor der regenerativen Energie wird zukünftig von den Schwellenländern dominiert werden.
Lebensmittel online kaufen
14.01.2016
Fast jeder Fünfte hat schon einmal Lebensmittel im Internet bestellt. Fast 90 Prozent der Befragten waren mit dem Online-Einkauf zufrieden.
Reisekosten: Schnelle Rückerstattung dank automatisierter Prozesse
13.01.2016
Eine automatisierte Reisekostenabrechnung vermeidet Fehler und führt zu einer schnelleren Erstattung der Auslagen der Mitarbeiter. Bei einer automatisierten Abrechnung erfolgt die Erstattung der Reisekosten meist innerhalb einer Woche, bei der manuellen Abrechnung kann sich der Prozess auf bis zu drei Wochen ausdehnen.
Software-Sicherheitslücken: Schwere Schwachstellen in 2015 gestiegen
28.12.2015
Während die Zahl der Meldungen zu Sicherheitslücken in Software in 2015 gegenüber 2014 zurückging, ist die Zahl der Sicherheitslücken mit hohem Schweregrad gestiegen. Computernutzer sollten bei Software weiterhin vorsichtig sein und jede Möglichkeit zur Aktualisierung von Betriebssystem, Browser und Software nutzen.
Digitalisierung: Einschätzungen zum Stand der Wirtschaft nach deren Ende variieren je nach Branche
08.12.2015
Die Einschätzungen der einzelnen deutschen Branchen, wo sie in zehn Jahren nach der Digitalisierung stehen werden, variieren deutlich. Während die Branchen Automobilbau und Banken sehr zuversichtlich sind und sich im internationalen Vergleich in einer Spitzenposition oder sogar weltweit führend sehen, geht in den Branchen Medien und Touristik von einer Führungsposition aus.
Weihnachtsshopping: Tipps für den Online-Einkauf via Smartphone, Tablet oder Laptop
08.12.2015
Das Weihnachtsshopping erfolgt immer öfter online via Smartphone, Tablet oder Laptop. Der BVDW gibt 12 Tipps, was hierbei zu beachten ist, damit es Weihnachten kein böses Erwachen gibt.
Cloud Computing: Mindestanforderungen für Cloud-Anbieter in einem Katalog zusammengefasst
03.12.2015
PwC hat im Auftrag des BSI einen Katalog mit Mindestanforderungen für Cloud-Anbieter zusammengestellt. Anhand dieses Katalogs können sich die Cloud-Anbieter seit Januar 2016 prüfen lassen.
Internetwährungen: Bitcoins werden sich nicht breit durchsetzen, aber Blockchain-Technologie möglicherweise schon
03.12.2015
Während die Experten in Finanzunternehmen davon ausgehen, dass Internetwährungen in Deutschland weiterhin ein Nischenprodukt bleiben werden, ist das Interesse in der Bevölkerung durchaus gegeben. Die Technik hinter den Internetwährungen, die Blockchain, ist allerdings für die Finanzunternehmen sehr interessant für die weitere Verwendung.
Connected Car: Für IT-Sicherheit fehlt es an schlüssigen Konzepten
02.12.2015
Die Ende-zu-Ende-Sicherheit der IT in Connected Cars ist noch nicht zufriedenstellend, es fehlt an schlüssigen Konzepten und einer entschlossenen Umsetzung. Es geh nicht nur um die funktionale Sicherheit, sondern auch um Datenschutz und IT-Sicherheit.
Reisekosten: Budget mithilfe von Automatisierung einhalten
02.12.2015
Mithilfe einer Reisekostensoftware lassen sich die Budgets besser überwachen, sodass eine Überschreitung des Budgets verhindert oder doch zumindest eingeschränkt wird. Dabei gilt, je höher der Automatisierungsgrad, desto eher wird das Reisekostenbudget eingehalten.
Digitalisierung: Überzogener Handlungsdruck schadet mehr als er nutzt
27.11.2015
Die aktuelle Diskussion zur Digitalisierung sorgt für einen überzogenen Handlungsdruck in den Unternehmen, die den Eindruck gewinnen, dass sie für den Unternehmenserfolg schnellstmöglich komplett digitalisiert sein müssen. Die ITSM Group gibt einige Tipps zur strategischen Ausrichtung der Digitalisierung.
Internetzugangsprovider: Haftung im Falle von Urheberrechtsverletzungen nicht deutlich geklärt
26.11.2015
Mit der Deutschen Telekom und Telefónica wurden in 2015 zwei Internetzugangsprovider zur Einrichtung einer Internetsperre aufgefordert, um den Zugriff auf Websites, die zu illegalen Musikangeboten führen, zu unterbinden. Eine solche Sperre wurde vom BGH als unverhältnismäßig angesehen, aber künftig könnte es durchaus Internetsperren bei Urheberrechtsverletzungen geben.
Die Weltkarte der Schadsoftware 2015
25.11.2015
Weltweit findet man unterschiedliche Kulturen vor. Genauso unterschiedlich sind auch die IT-Schädlinge, welche man auf den unterschiedlichen Kontinenten antrifft. Auf allen Kontinenten beklagt man die Bedrohung durch Banking Trojaner, Password Stealers, Ransomware und Spambots. Die Studie von ShophosLabs bietet zum Thema „Malware auf der ganzen Welt“ einen umfangreichen Einblick.
Compliance: Umsätze von Anbietern von IT-Freelancern steigen trotz hoher Anforderungen
19.11.2015
Obwohl die Auftragsvergabe durch die steigenden Compliance-Anforderungen der Kunden erschwert ist, konnten die führenden Anbieter von IT-Freelancern ihre Umsätze in 2014 steigen und erwarten auch in 2015 ein deutliches Umsatzwachstum. Zugleich begünstigen die Compliance-Anforderungen den Trend zur indirekten Beauftragung.
Digitalisierung: Fachkräftemangel und Compliance erschweren digitalen Wandel
17.11.2015
Der Fachkräftemangel in der IT macht sich sowohl bei den Dienstleistern als auch bei den Kunden immer stärker bemerkbar, sodass sie sich mit freiberuflichen IT-Experten behelfen. Hieraus ergeben sich aber ganz eigene Risiken.
Digitalisierung: Unternehmen setzen auf externe Spezialisten
17.11.2015
Für die Digitalisierung setzen Unternehmen in den Bereichen Finanzen, IT sowie Forschung & Entwicklung zunehmend auf externe Spezialisten. Das sind im Falle der IT-Abteilung zumeist Freiberufler oder externe Dienstleister. Bei den anderen beiden Abteilungen werden zumeist Zeitarbeiter eingesetzt.
Tablets: Nutzung erfolgt größtenteils zuhause anstatt mobil
17.11.2015
Tablet Computer werden, obwohl sie für die mobile Nutzung optimal sind, zumeist von zuhause genutzt (91 Prozent). Nur sechs Prozent greifen zumeist oder nur unterwegs zum Tablet. Zuhause werden sie an verschiedenen Orten genutzt, vorzugsweise aber im Wohnzimmer.
ERP: Effizientere Geschäftsprozesse dank Enterprise Resource Planning
15.11.2015
Enterprise Resource Planning sorgt u. a. für effizientere Prozesse und Kosteneinsparungen. Die Publikation "Enterprise Resource Planning: Bausteine einer betriebswirtschaftlichen Komplettlösung" des Bitkom stellt u. a. zehn Argumente für den Einsatz von ERP-Systemen vor.
Die digitale Weiterbildung für Fachkräfte wird immer wichtiger
13.11.2015
Die meisten Weiterbildungsmaßnahmen finden in den Bereichen Social-Media, Programmierkenntnisse und Datenanalyse statt. Gerade einmal drei Prozent der befragten Unternehmen sehen in diesem Bereich keinen Handlungsbedarf.
Als Filesharing Lösung bietet die Hybrid Cloud viele Vorteile
12.11.2015
Filesharing-Lösungen werden immer beliebter. Enterprise Filesharing-Lösungen kommen fast so genauso häufig zum Einsatz wie Consumer-Lösungen. Die Studie „Filesharing - Sicherer und effizienter Datenaustausch“ hat in seine Studie 420 Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen befragt.
Smartphone-Nutzung im Ausland - Hohe Kosten vermeiden
10.11.2015
Smartphones werden natürlich auch beim Urlaub im Ausland für E-Mails, soziale Netzwerke oder Messenger genutzt. Oft werden die Nutzer dann von der Rechnung überrascht, weil sie die Kosten nicht so hoch eingeschätzt hätten. Um dies zu vermeiden, gibt es einige Tipps.
Digital Business: Neue disruptive Geschäftsmodelle verändern die Welt
09.11.2015
Die Welt wird durch disruptive Geschäftsmodelle immer mehr verändert. Insbesondere die IT-Branche erfährt durch disrupitve Geschäftsmodelle eine starke Veränderung. Zudem werden durch die neuen Geschäftsmodelle immer neue Fragen aufgeworfen.
Telemedizin: IT unterstützt bei Krankheiten
05.11.2015
Die hier vorliegende Befragung hat sich mit dem Thema der Digitalisierung in der Medizin beschäftigt. In Zukunft, so schätzen 80 Prozent der Befragten, wird die digitale Technologie bei der Bekämpfung von Krankheiten wie Krebs helfen. Zudem wird die Verbreitung von individueller Medizin in zehn Jahren wesentlich flächendeckender verbreitet sein.
Digitale Technologien: Mehr Effizienz für Landwirtschaft
04.11.2015
Digitale Technologien setzen sich auch in der Landwirtschaft nach und nach durch. Die Vorteile für die Landwirte bestehen in optimierten Prozessen, geringere Herstellungskosten dank mehr Effizienz und besserer Kapazitätsauslastung sowie eine flexiblere Arbeitsorganisation. Demgegenüber stehen die hohen Investitionskosten als größtes Hindernis.
Digitale Transformation: Nachfrage nach ICT-Sourcing-Beratung steigt
04.11.2015
Der Bedarf an Sourcing-Strategien steigt in Unternehmen, einerseits aufgrund der wachsenden Komplexität von IT-Projekten dank der digitalen Transformation, andererseits weil die eigene IT-Abteilung oft ausgelastet sind. In großen Teilen sind sich Kundenunternehmen und ICT-Sourcing-Berater einig, welche Kriterien für die Wahl des Beraters wichtig sind.
Geschäftsreisen: Weniger Stress zur mobile Reise-Apps
04.11.2015
Die Geschäftsreisekosten sind ein großer Kostenfaktor in Unternehmen, was sich durch Streiks wie in 2015 noch verstärkt. Dazu kommt der Stressfaktor für die Reisenden, die in solchen Fällen sehr flexibel sein müssen. Mobile Reise-Applikationen verringern den Stress und werden in der nächsten Zeit wohl noch beliebter werden. Schon jetzt werden sie in jedem zweiten Unternehmen genutzt, wenn auch hauptsächlich zur Informationssuche.
FinTechs bieten auch deutschen Unternehmen gute Chancen
02.11.2015
Immer mehr Unternehmen nutzen die Leistungen von FinTechs. FinTechs erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die Bürger vertrauen den Banken immer noch sehr, wenn es um das Thema Daten- und Systemsicherheit geht.
Online-Services: Tipps für sichere, leicht zu merkende Passwörter
02.11.2015
Eine Vielzahl von Online-Diensten erfordert ebenso viele Passwörter. Das Problem ist, sich diese Passwörter auch alle zu merken. Oft wählen Nutzer daher dasselbe Passwort für alle Dienste, was eine Einladung für Hacker ist. Daher gibt der Bitkom Tipps für sichere Passwörter.
Viele Führungskräfte befürchten Risiken beim mobilen Arbeiten
31.10.2015
Die wachsende Nutzung von Cloud-Diensten verschärft die Gefahr von Datenverlust. In Zukunft wird eine lückenlose Verschlüsselung von Daten während des kompletten Kommunikations- und Speicherungsprozesses immer wichtiger. Das mobile Arbeiten gehört für die meisten Führungskräfte zum Tagesgeschäft.
Rückgang des Prämienvolumens für Kfz-Versicherer scheint nahezu sicher
29.10.2015
Die Kfz-Versicherer müssen in Zukunft mit einem deutlichen Rückgang der Prämien rechnen. Bis 2030 wird mit Einbußen von bis zu 45 Prozent bei den Kfz-Versicherern gerechnet. Dies ist zum größten Teil der Tatsache geschuldet, dass ein starker Rückgang der zugelassenen Fahrzeuge erwartet wird.
IT-Cloudindex 2015: Cloud-Anwendungen werden im Mittelstand nur selten eingesetzt
28.10.2015
Die Prozessoptimierung liegt im Mittelstand aufgrund des Wirtschaftsbooms auf Eis, weil einfach keine Zeit dafür da ist. Allerdings birgt sie auch die Chance für zukünftige Wettbewerbsfähigkeit. Die Cloud-Technologie hilft bei der Aufstellung moderner und flexibler Prozesse ohne das IT-Budget dabei überzustrapazieren. Allerdings werden Cloud-Dienste derzeit nur selten im Mittelstand genutzt.
Kollaboration in der Supply Chain: IT ist Hilfsmittel Nr. 1
28.10.2015
Bei Kollaborationen in der Supply Chain setzen Unternehmen überwiegend auf IT-Plattformen. Dabei ist die IT-Affinität bei großen Unternehmen höher als bei den kleineren. Kollaboration wird hier als gemeinsame und unternehmensübergreifende Prozessoptimierung definiert. Während viele entsprechende Maßnahmen bekannt sind, werden sie nur wenig genutzt.
Cloud Computing: Vorteile werden nicht voll ausgenutzt
27.10.2015
Cloud Computing bietet viele Vorteile, die allerdings noch nicht voll ausgenutzt werden, was untere anderem daran liegt, dass nur ein kleiner Teil der IT in die Cloud migriert wird. Dabei gibt es allerdings große Unterschiede zwischen den Branchen.
Die ITK-Branche beschäftigt zum erstmal mehr als eine Millionen Arbeitnehmer
22.10.2015
Wachstumstreiber bleibt die Informationstechnologie in der IT-Branche. 2015 stieg der Umsatz auf 156 Milliarden Euro. Die Wachstumsprogose für 2016 wird durchweg positiv beurteilt.
<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Informieren & Beraten

Telefon 0211 7817 66-20
E-Mail info@mediadefine.com Nehmen Sie mit uns Kontakt auf
Diese Website nutzt Cookies. Um alle Funktionalität der Website zu nutzen, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.
Ich stimme zu