Unsere Leistungen zum Thema
Cloud Computing für mittelständische Unternehmen

Zielgerichtete Umsetzung von Technologiemanagement

Big Data Analyseverfahren sind bei Autobauer und Versicherer bereits regelmäßig im Einsatz

In Deutschland werden Big-Data-Analysen vornehmlich von den Autobauern und den Versicherungen genutzt. Etwas mehr als 20 Prozent der Firmen in diesem Segment setzen moderne Methoden der Datenanalyse ein, so eine gemeinsame Studie von Bitkom Research und der Beratungsgesellschaft KPMG. In der Chemie- und Pharmaindustrie nutzen 20 Prozent der Unternehmen solche Methoden zur Datenanalyse. In der Energiewirtschaft sind es dagegen nur 19 Prozent, die Big-Data-Analysen als Grundlage für Unternehmensentscheidungen nutzen. Insbesondere in der Produktionsplanung, im Risikomanagement oder in der Kundenanalyse werden solche Verfahren eingesetzt. So lassen sich die Produktivität und das Umsatzwachstum erhöhen. Der größte Mehrwert von Big-Data liegt in der Entwicklung neuer Geschäftsmodellen. Besonders im Zusammenspiel mit verschiedenen Technologien wie Cloud Computing oder mobilen Anwendungen entstehen im Moment viele neue Online-Dienste, welche von Start-ups oder etablierten Unternehmen auf den Markt eingeführt werden.

Funktion von Big-Data
Mit Big-Data ist generell die Auswertung von großen Datenmengen aus mehreren Quellen in einer sehr hohen Geschwindigkeit gemeint. Ein wesentlicher Faktor dieser Technologie sind neue Methoden der Speicherung und Verarbeitung von Daten. Dies können Daten wie In-Memory-Computing oder nicht-relationale Datenbanken sein. In den Unternehmen fließen nicht nur Stammdaten, sondern auch Informationen aus dem Kundenmanagement, Sensordaten von Maschinen oder externe Wetterprognosen in die Analysen ein. Big-Data ermöglicht es, dass verschiedene Szenarien für die Zukunft simuliert werden können. Aus diesen ausgewerteten Daten können konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet werden. Hiervon profitieren dann Unternehmensbereiche wie das Controlling, die Produktion und das Marketing.

Welche Unternehmenszweige nutzen Big-Data?
Die Telekommunikationsbranche nutzt mit 16 Prozent relativ häufig die Big-Data Analyse. Mit 14 Prozent folgt der Handel. Bei den Banken nutzen 13 Prozent der Unternehmen die Big-Data Analyse. Dagegen sind es in der IT/Elektronik nur 12 Prozent. Am wenigsten wird die Big-Data Analyse in dem Wirtschaftszweig Transport und Logistik genutzt (2 Prozent). Bei den Medien wird die Big-Data Analyse nur von einem Prozent der Unternehmen genutzt. Fest steht allerdings, dass sich Big-Data Analysen in Zukunft stark verbreiten werden, da viele Unternehmen planen, dieses Verfahren in Zukunft mehr zu nutzen. In der IT/Elektronik planen 16 Prozent der Unternehmen den Einsatz von Big-Data Analysen mehr zu nutzen.
(Quelle: https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Autobauer-und-Versicherer-Vorreiter-beim-Big-Data-Einsatz.html)

Informieren & Beraten

Telefon 0211 7817 66-20
E-Mail info@mediadefine.com Nehmen Sie mit uns Kontakt auf
Diese Website nutzt Cookies. Um alle Funktionalität der Website zu nutzen, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.
Ich stimme zu