Cybersicherheit: Investitionen der Unternehmen steigen

Im Jahr 2020 wollen 68,5 Prozent der Unternehmen mindestens fünf Prozent ihres gesamten IT-Budgets in Cybersicherheit investieren. In 2019 planten dies nur 56 Prozent. Investitionen von mehr als zehn Prozent planen 30 Prozent in 2020 (2019: 19 Prozent). Das zeigt eine globale Untersuchung von PwC. Ein Grund für die Steigerung der Budgets für Cybersicherheit sind die anstehenden Veränderungen in den Cybersicherheitsteams in den nächsten Jahren, die 76 Prozent der Befragten erwarten, was die betriebswirtschaftliche Relevanz der IT-Sicherheit belegt.

Fünf Gründe für höhere IT-Sicherheitsbudgets
76 Prozent der Unternehmen rechnen mit der Notwendigkeit signifikanter (20 Prozent sogar sehr signifikanter) Veränderungen in den Cybersicherheitsteam. 72 Prozent finden, dass die IT-Sicherheitsspezialisten viel stärker in die Strategie und geschäftlichen Prozesse eingebunden werden müssen. 64 Prozent sehen die Notwendigkeit, dass auch Dritte in Bezug auf ihre Cybergefahren analysiert werden können müssen. Für 49 Prozent ist die wichtigste Veränderung für die Cyber-Teams die Einführung von Automatisierung und KI. 37 Prozent nennen eine engere Kooperation mit dem Risk Management und 32 Prozent ein periodisches Reporting an Vorstand und Aufsichtsrat. Damit stehen Cyber-Experten nicht vor neuen technischen Herausforderungen, wie man erwarten könnte. Vielmehr brauchen sie Business- und Soft-Skills, da die IT-Sicherheit heute eine Schnittstellenfunktion ist.

Bedarf an aktuellem technologischem Know-how darf nicht unterschätzt werden
Abgesehen von der Automatisierung und er KIT haben es keine technischen Herausforderungen in die Top 5 geschafft. Das heißt aber nicht, dass die technologischen Entwicklungen auf Angreiferseite unterschätzt werden dürfen, das IT-Sicherheitsteam muss hier kurzfristig angemessen reagieren können. Für die Unternehmen besteht der Vorteil darin, dass die IT-Sicherheitsexperten oft stärker ausgeprägte technische Kompetenzen haben als Business- und Soft-Skills. Sie brauchen daher ein ausreichend großes Budget für die technologische Weiterentwicklung bekommen.

(Quelle: https://www.pwc.de/de/pressemitteilungen/2019/pwc-untersuchung-unternehmen-wollen-budgets-fuer-cybersicherheit-deutlich-erhoehen.html)

Informieren & Beraten

Telefon 0211 7817 66-20
E-Mail info@mediadefine.com Nehmen Sie mit uns Kontakt auf
Diese Website nutzt Cookies. Um alle Funktionalität der Website zu nutzen, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.
Ich stimme zu