Technologie- und Innovationsprogramm (TIP)

Land NRW, u. a. das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung

Unterstützung technologischer Entwicklungen mit bespnderem Neuheitsgrad von KMU
Beraterprofil:


Programmlink:


Ziel und Gegenstand / Förderzweck:
  • Förderung von Vorhaben zur Intensivierung der Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationstätigkeit des Technologiestandortes NRW, z. B.
    • Vorhaben im Bereich Grundlagenforschung, industrielle FOrschung und experimentelle Entwicklung
    • technische Studien zur Durchführbarkeit von Vorhaben
    • Vorhaben von KMU zum Erwerb gewerblicher Schutzrechte
    • Vorhaben von jungen innovativen gewerblichen Unternehmen und von freien Berufen
    • Vorhaben zur Prozess- und Betriebsinnovation im Bereich Dienstleistungen
    • Dienstleistungen, die Innovationen unterstützen oder im Bereich der Innovationsberatungsdienste
    • Vorhaben von Innovationskernen
    • Vorhaben von Forschungseinrichtungen, Hochschulen oder anderen nicht gewinnorientierten Innovationsmittlern zur Vermietung technologischer Infrastruktur oder zur Erbringung von Dienstleistungen für gewerbliche Unternehmen und freie Berufe
    • Technologietransfermaßnahmen
    • De-minimis-Vorhaben
Zielgruppe:
  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft
  • Freiberufler
  • Hochschulen
  • Forschungseinrichtungen
  • Einrichtungen der technologischen und wissenschaftlichen Infrastruktur
  • Innovationsmittler
  • Landesinitivativen und ähnliche Einrichtungen
  • Gemeinschaftseinrichtungen der Wirtschaft und der Arbeitnehmer
  • Sonstige juristische Personen des öffentlichen Rechts außerhalb der Landesverwaltung
Voraussetzungen:
  • Förderung von FuE-Vorhaben nur, wenn
    • sie Neuheitscharakter besitzen
    • einen gesamtwirtschaftlichen Nutzen erwarten lassen
    • einen hohen Schwierigkeitsgrad aufweisen
    • das für Unternehmen tragbare technische und wirtschaftliche Risiko überschreiten
    • begründete Aussichten auf Verwertung und wirschaftlichen Erfolg in NRW
  • Bei Kooperationsprojekten müssen Rechte und Pflichten der Partner in einem Kooperationsvertrag geregelt werden
  • Vorhaben muss überwiegend in NRW durchgeführt werden
  • Förderung erfolgt nur, wenn der Zuwendungsempfänger im Rahmen des Vorhaben sein Verhalten ändert undn seine Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationstätigkeit intensiviert
  • Je nach Förderetatbestand weitere spezifische Voraussetzungen
Art und Höhe der Förderung:
  • Förderung erfolgt als Zuschuss
  • Höhe hängt ab von Art des Vorhabens und des Antragstellers:
    • Bei Grundlagenforschung bis zu 100 %
    • Bei industrieller Forschung bis zu 80 %
    • Bei experimenteller Forschung bis zu 60 %
    • Bei Prozess- und Betriebsinnovationen bei Dienstleistungen bis zu 35 %
    • Bei Innovationsberatungsdienste, innovationsunterstützende Dienstleistungen und Technologietransfermaßnahmen bis zu 100 %

Informieren & Beraten

Telefon 0211 7817 66-20
E-Mail info@mediadefine.com Nehmen Sie mit uns Kontakt auf
Diese Website nutzt Cookies. Um alle Funktionalität der Website zu nutzen, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.
Ich stimme zu